Aktiver Antrittsbesuch – FFA Vorstand trifft Marcus Uhlig

29.07.2021 | 12:07
Wie nach der Wahl eines neuen Vorstands der FFA üblich, hat der neue FFA Vorstand in der vergangenen Woche Marcus Uhlig getroffen um sich vorzustellen und wichtige Themen anzureißen.
Diesmal hatte sich der gesamte Vorstand der FFA Zeit genommen, um am Treffen teilzunehmen und nicht nur sich selbst, sondern auch die Themenschwerpunkte der einzelnen Vorstandsmitglieder darzulegen.

positive Stimmung



Insgesamt kann man ein sehr positives Fazit ziehen. Die Kommunikation zwischen Verein und FFA soll nach schweren Coronajahren eng und vor allem pragmatisch sein.
Projekte, die auf der Tagesordnung stehen, wollen Verein und FFA möglichst auf kurzem Weg, also zum Beispiel in Arbeitsgruppen der direkt Beteiligten, angehen.

es geht sofort los



Kurzfristig stehen dabei die Wiederzulassung von Zuschauern, Aktionen zur Saisoneröffnung und das Thema Stadioncatering auf dem Plan.
Dazu wird es in den nächsten Wochen voran gehen. Ersteres ist natürlich bei nicht planbaren Coronavorschriften nicht abschließend zu klären. Man wird sich aber mit der FFA und anderen Fangruppen in stetigem Austausch befinden um bestmöglich zu agieren. Zum Cateringangebot wird es ein Treffen der Beteilgten geben, um erst einmal die Möglichkeiten zu betrachten.

langfristiges Arbeiten



Es gibt aber auch Projekte, die über die Saison erarbeitet werden. Dazu gehört das Thema RWE Fans von auswärts und wie man die Zusammenarbeit mit den unzähligen und sehr verschiedenen RWE Fanclubs intensivieren kann.

Darüber hinaus ist über die Satzungsänderung des Ehrenrats, der in Zukunft verstärkt die Werte des Vereins schützen soll, ein gemeinsames Projekt angedacht.
In einer möglichst breit aufgestellten Arbeitsgruppe, die – soweit es geht – vom Ultra bis zum Sponsor, vom Spieler bis zum Marketing, alle im Verein agierenden zusammenbringt, soll diskutiert werden, was RWE ausmacht.
Was sind uns die wichtigsten Werte, wie wollen wir miteinander umgehen und wie wollen wir nach außen auftreten – um nur ein paar mögliche Fragen zu nennen.

Bis es dazu kommt, wird es noch einiges zu organisieren geben. Also nicht alles auf die Goldwaage legen, denn es dürfte noch ein paar Gespräche erfordern, um das Projekt vernünftig auf die Schiene zu setzen. Wir finden es aber beachtenswert, dass der Verein ein solches Projekt mit trägt und unterstützt.

schnell mehr Information



Gute 1 ½ Stunden wurden die gemeinsamen Vorstellungen möglichst konkret gemacht. Wir sind zuversichtlich euch schon bald über die ersten Ergebnisse informieren zu können.
Übrigens: damit das auch reibungslos klappt treffen sich kommende Woche alle FFA Aktiven, die die Homepage und die sozialen Medien bei uns betreuen.

In diesem Sinne: schaut öfter mal vorbei.

Nur der RWE

Euer FFA Vorstand