Bericht des Fanvertreters im Aufsichtsrat August 2021

13.08.2021 | 20:08
Hallo liebe Rot-Weisse,

in dieser Woche hat wieder unsere Aufsichtsratssitzung stattgefunden. Wie üblich wurde zunächst der sportliche Part erörtert. Obwohl es viele Neuzugänge gibt, ist unsere Mannschaft wohl schon recht gut zusammengewachsen. Dies dürfte nicht zuletzt auch ein Verdienst der neuen Mentaltrainerin Clara Fabry sein. Es hat sogar schon ein selbstorganisierter Mannschaftsabend stattgefunden. Dies sind zwar alles gute Nachrichten. Richtig wichtig ist aber letztlich auf dem Platz. Und da geht es am morgigen Samstag in Bonn wieder zur Sache.

Für die kommende Saison wurde uns nochmals bestätigt, was wir im Vorfeld sicherlich alle schon in der Zeitung gelesen hatten, dass die Liga mit 20 Vereinen stattfinden wird, so dass wir entsprechend 19 Heimspiele haben werden. KFC Uerdingen wird ebenfalls am Spielbetrieb teilnehmen. Uerdingen trägt seine Heimspiele in Velbert aus, so dass der Weg noch nicht einmal weit sein wird.

Es gibt eine Regelungsänderung insoweit, als dass künftig 20 Spieler auf der Bank Platz nehmen können. Es darf jedoch nur viermal ausgewechselt werden.

Das ursprünglich für Anfang September angesetzte Spiel gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf ist in den Oktober verlegt worden. Hintergrund sind Bedenken der ZIS. Wir werden also bereits wieder relativ früh ein Spiel weniger ausgetragen haben als die Konkurrenz, so dass uns eine gewisse Zeit wieder eine schiefe Tabelle begleiten wird.

Unter welchen Voraussetzungen wir unsere Heimspiele durchführen können, ist ebenfalls noch offen. Zum Zeitpunkt der Aufsichtsratssitzung sowie auch jetzt stehen die neuen Vorgaben der Corona-Schutzverordnung, die für kommende Woche erwartet wird, noch nicht fest. Wie sich die Angelegenheit entsprechend weiter entwickeln wird, müssen wir wohl alle in den Medien verfolgen. Zunächst einmal planen wir mit der aktuellen zulässigen Zuschauerzahl von 6.600. Wir hoffen, dass bald jedoch zumindest das halbe Stadion wieder gefüllt werden darf.

Da nicht zuletzt auch hiervon die wirtschaftliche Situation unseres Vereins abhängt, ist auch die wirtschaftliche Planung aktuell nachvollziehbarer Weise sehr schwierig. Dass ich hierzu keine Details kundtun kann, kann sicherlich jeder nachvollziehen.

Letztlich gehen wir alle aber sehr optimistisch in die Saison. Wir sind alle heiß darauf, am morgigen Samstag in Bonn die Spielzeit mit einem Auswärtssieg beginnen zu können. Dort werden wir uns sicherlich alle wiedersehen.

Rot-Weisse Grüße

Dirk