Bericht des Fanvertreters im Aufsichtsrat vom Januar 2021

14.01.2021 | 20:01
Hallo liebe rot-weisse Fans und Mitglieder,

am letzten Dienstag hat mal wieder eine Aufsichtsratssitzung unseres Vereins stattgefunden. Eine solche Aufsichtsratssitzung beginnt üblicher Weise mit einer Analyse der sportlichen Situation. Nun kann man sich vorstellen, dass diese Analyse angesichts der aktuellen Erfolge äußerst zufriedenstellend ausgefallen ist. Wir sind nicht nur Tabellenführer in der Regionalliga und haben den besten Quotienten. Darüber hinaus haben wir auch zwei höherklassigere Gegner im DFB-Pokal ausgeschaltet. Und der nächste Gegner steht schon vor der Tür. Nachdem schon Arminia Bielefeld und Fortuna Düsseldorf mit überragenden Leistungen in die Knie gezwungen werden konnten, haben wir es nunmehr mit Bayer Leverkusen zu tun (was bei der Aufsichtsratssitzung aber noch nicht feststand). Damit steht jedenfalls schon einmal fest, dass es der Frankfurter Eintracht erspart bleiben wird, sich gegen uns zu blamieren. Diese Rolle obliegt nunmehr den Pillendrehern aus Leverkusen, denen wir sicherlich für die Erstellung des neuen Impfstoffes alles Gute wünschen, denen wir aber die Fahrkarte nach Berlin natürlich nicht kampflos überlassen werden.

Nachdem seit gestern auch die Bayern draußen sind, ist der Weg nach Berlin also beinahe frei. Zur weiteren Planung: Das Endspiel findet statt am 13.05.2021.

In dieser Hinsicht glaube ich ganz fest an unsere Truppe, die mich nahezu die gesamte Hinrunde und in den Pokalspielen vollends begeistert hat. Herauszuheben sind aber nicht nur die ersten elf Spieler, die regelmäßig in der Startelf spielen, sondern der gesamte Kader. Wie uns glaubhaft versichert wurde, zieht der gesamte Kader an einem Strang. Man sieht auch unweigerlich in jedem Spiel, dass der Leistungsdruck aufgrund der großen Qualität in der Breite des Kaders sich leistungsfördernd auswirkt. Auch ist bei Ein-/Auswechslungen regelmäßig keinerlei Leistungsabfall zu erkennen. Spieler wie unser Platzo, Weber, Golz, Neuwirt, Herzenbruch, Dorow, Backszat, Hildebrandt, Behounek, Pronichev, Futkeu und all die anderen wären sicherlich bei allen anderen Regionalligisten Stammspieler. Bei uns sorgen sie nicht nur für enormen Leistungsdruck, sie sorgen insbesondere auch für eine hohe Qualität und Intensität in jedem Training. Wenn sich jemand wundern sollte, weil aus seiner Sicht ein Name fehlen sollte: Die übrigen Spieler habe ich bereits zum Stamm gezählt. Dass ich ein großer Fan von Amara Conde bin, ist vermutlich ohnehin bekannt. In diesem Zusammhang sei auch noch mal an David Sauerland erinnert, der sich wohl ebenfalls wieder bereits auf einem guten Weg befindet. Kämpf weiter David, damit du bald zurück bist! Alles Gute!

Auch im wirtschaftlichen Bereich sieht es nicht so schlecht aus, wie man sicherlich anfangs der Corona-Pandemie befürchten musste. Wie ihr alle mitbekommen haben werdet, hatte die Landesregierung einen Fördertopf zur Verfügung gestellt, der Sportvereinen mit professionellem Betrieb unterhalb der dritten Fußballliga zugute gekommen ist. Hieraus haben wir einen namhaften Betrag erhalten. Auch das Weiterkommen im DFB-Pokal hat uns sicherlich nicht nur emotional gut getan. Seht mir nach, dass ich Näheres hierzu natürlich nicht berichten kann und darf. Äußerst erfreulich hat sich auch der Verkauf der Fanartikel entwickelt. Hier sieht man mal wieder, wie sehr wir Fans auch in schlechten Zeiten zu unserem Verein stehen.

Ob und inwieweit sich darüber hinaus auch noch wieder eine Finanzspritze aus einem Özil-Transfer ergeben wird, ist aktuell nicht bekannt. Aber selbstverständlich haben wir auch diese Entwicklung im Blick.

Die Jahresberichte vom Vorstand, dem Aufsichtsrat sowie aus den Abteilungen haben zumindest die Mitglieder erhalten. Diesbezüglich wird vereinsintern unter Beteiligung der FFA im Laufe des Februars eine virtuelle Möglichkeit zur Aussprache über die Berichte und die aktuellen Entwicklungen geschaffen werden. Genaueres entnehmt ihr bitte in den nächsten Tagen/Wochen der einschlägigen Presse, den sozialen Netzwerken und den Hinweisen des Vereins und der FFA.

Ich hoffe, dass wir uns alle bald bei einem Heimspiel wiedersehen können. Insbesondere eine gemeinsame Aufstiegsfeier wäre sicherlich ein Traum. Bis dahin bleibt alles Gesund!

Rot-Weisse Grüße

Dirk

PS: Die FFA, hat noch einige wenige Kalender fürs laufende Jahr 2021.
Wer Interesse hat, kann mir gerne eine Mail schicken: rwe@ra-kindsgrab.de