Bundestreffen „Unsere Kurve“

11.05.2017 | 13:05
Am Tag der Arbeit haben wir uns nach Köln aufgemacht, um am Bundestreffen von "Unsere Kurve", kurz UK, der Bundesvereinigung von Fan- und Förderabteilungen und Fanclubverbänden teilzunehmen.
Da wir die letzten Treffen verpasst hatten, waren wir gespannt auf die aktuellen Themen und erhofften uns Kontakte zum Thema Ausgliederung - doch dazu später.



Mit knapp 30 Teilnehmern aus 14 Vereinen waren die Anwesenden recht zufrieden. Bayern München, Freiburg, Köln, Mainz, den zum ersten mal anwesenden Darmstädtern und einem Vertreter aus der Nachbarstadt aus der Bundesliga, sowie Kaiserlautern, Bielefeld, Fürth, Münster, Osnabrück und die Regionalligisten Mannheim, Aachen und RWE hatten Vertreter entsandt.
In der Einführungsrunde wurde die zunehmende Strafwut des DFB und die einhergehende Verschärfung der Konflikte zwischen Vereinen und Fans breit thematisiert. Das Thema Stadionneubau ist auch an verschiedenen Standorten virulent, sogar in Köln. Eine entsprechende Mitbestimmung von Fans gestaltet sich überall schwierig.

Auf der Tagesordnung stand vor allem die Teilnahme von UK an der AG Fankulturen auf Initiative der DFL mit Beteiligung von DFB, verschiedenen Vereinen und den Zusammenschlüssen der Fanprojekte KOS und BAF.
Die Arbeitsgruppen DFB-Gerichtsbarkeit, Ticketing und Gästekontingente wurden beleuchtet und man kam zu unterschiedlichen Einschätzungen, was den Einfluß auf die Ergebnisse betraf. Je nachdem, wie die Arbeitsgruppen besetzt waren, machte die Mitarbeit aber Sinn. Da ein vorangegangenes Projekt des DFB schon einmal genau an dieser Frage gescheitert war, liegt hier natürlich das Augenmerk, um sich nicht instrumentalisieren zu lassen. Da gerade die ersten Treffen der Arbeitsgruppen stattgefunden haben, werden wir das Thema hier bestimmt nochmals im Detail aufgreifen.

Für "unser" Thema Ausgliederung haben sich interessante Kontakte nach Bielefeld ergeben, die wir neben Aachen und Osnabrück auf unseren dritten Infoabend eingeladen haben. Nach dem Ausscheiden des Finanzvorstand Kentsch und der einhergehenden Vereinskrise, waren diverse Lücken in der Kontrolle der ausgegliederten Gesellschaft aufgefallen.
Auch vom Vfl Bochum wird ein Vertreter der Initiative "EchtVfl" auf dem 3. Infoabend erwartet.

Nächstes Treffen von UK ist am 3. Oktober.

Mehr über die aktuelle Arbeit von UK erfahrt ihr hier