Die Verhältnisse gerade rücken
» 

FFA Bus nach Straelen

FFA Bus AG: Auswärts nach Straelen

Noch vor Weihnachten haben wir die Chance unseren RWE auf der Jagd nach dem nächsten Dreier zu unterstützen. Es winkt die übliche Winterkost: nasskalte Landluft mit Acker. Und man erinnert sich ungern: der SV Straelen hat uns zu Saisonbeginn unsere bisher einzige Niederlage beigebracht. Um so mehr heißt es auch auf den Rängen: die Verhältnisse gerade rücken!

SV Straelen entscheidet sich für Gästefans

Immerhin: beim Gastgeber SV Straelen sitzen Leute, die sich für Fußball begeistern. Die neue Coronaverordnung wurde genau studiert und der Verein entschied sich für einen Kniff, um Gästefans zu ermöglichen. Normalerweise hätte das Stadion beim Spiel am 18.12. mit 30% der Kapazität belegt werden können – fast 1.200 Zuschauer.
Um aber mehr RWE Fans den Besuch ermöglichen zu können, wurde die Zuschauerzahl auf 999 begrenzt, was wiederum die Stehplätze im Gästeblock erst möglich machte. So gehen 50% der Tickets nach Essen. Dafür ein dickes Danke an die Verantwortlichen.

Volle Pulle Revanche

Wie schon in Bergisch Gladbach und gegen Rödinghausen werden wir als Fans voll gefordert sein. Man kann sich an allen zehn Fingern abzählen, dass der SV Straelen hochmotiviert ins Spiel gehen wird und einen Heimsieg anpeilt – RWE hin oder her. Das aber dürfte uns weit weniger überraschen, als beim ersten Heimspiel. Wie die letzten Wochen gezeigt haben, braucht die Mannschaft unsere Unterstützung gerade wenn es schwierig wird. Lasst uns die Revanche erzwingen.

Aufstiegsreif nach Straelen

Wir kennen das alle: es ist schweinekalt, das Bier schmeckt nicht und die Schlange an der Wurstbude ist endlos. Wenn dann das Spiel nicht läuft, kann man schonmal schlechte Laune bekommen. Sing: „Das kann doch einen Essener nicht erschüttern!“ Als Auswärtsmob sollten wir nicht nur mit Siegen im Sommer zu Hochform auflaufen. Der Aufstieg muss auch auf den Rängen immer in den Köpfen sein. 3 Punkte sind erst heiser richtig schön!

Bus vollmachen

Damit ihr gut an die holländische Grenze kommt bietet die FFA einen Bus nach Straelen an. Wie üblich mit Kombiticket für 25,- Euro. Ihr müsst also – wie gewohnt – nicht zur Vorverkaufskasse, sondern könnt ab sofort auf den üblichen Kanälen bei uns resevieren: auf unsere Facebookseite, gleich hier über das Kontaktformular oder per Mail an ffa@rot-weiss-essen.de. 49 Plätze stehen bereit.

Alle Punkte auf unser Konto!
Nur der RWE
Eure FFA