Wir holen uns die Hafenstraße zurück

15.11.2021 | 21:11
Halleluja! Im Namen der Hafenstraße! Wir haben den Fuß in der Tür und wir drücken schonmal ein bisschen weiter auf. Vor scheinbar schon endloser Zeit mussten wir vom geliebten Georg-Melches-Stadion Abschied nehmen. Weiß Gott nicht freiwillig! Eine Religion verliert ihren Tempel und kriegt einen "namenlosen" Zweckbau. Wir fremdeln immer noch, obwohl uns diese Mannschaft vieles leichter macht und uns auf den Tribünen ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Und was die Mannschaft uns vormacht, können wir jetzt selbst voran treiben. Wir holen uns die Hafenstraße zurück. Wir machen dieses Stadion wieder mehr zu unserem Stadion. Zum Stadion unserer Leidenschaft.

Der Name ist der Anfang

Wir brauchen nicht drum rum zu reden: dieses "Stadion Essen" ist eben noch nicht unsere Heimat. Die kann es werden - mit jedem glorreichen Sieg, mit jedem unvergesslichen Pokalabend. Aber es braucht mehr. Viele spüren im "Stadion Essen" diese Ohnmacht, die wir schon im GMS erlebt haben. Westkurve? Noch nicht mal abgerissen, geschweige denn neu gebaut. Westkurve? Ein liebevoller Trick im Namen von Micha Welling, aber eben mehr nicht.
Wir sehnen uns nach unserem Stadion!

Lasst uns die Hafenstraße zurück holen

Es hört sich übertrieben an - echt. Aber es ist das erste Mal im deutschen Fußball, dass Fans versuchen sich Ihren Stadionnamen selbst zu kaufen! Keine Vermarktung als Werbung - Keine SignalIdunaCommerzbankAllianzSchauinslandScheißbierSonstwasArena! Und das maßgeblich aus eigener Kraft! Zusammen in der Gemeinschaft der RWE-Bekloppten.
Und wir sind mit Stolz die Beklopptesten in der ganzen Republik.

Lasst uns diesen Namen mit all unseren "kleinen" Beiträgen kaufen. Lasst uns den Fuß in die Tür bekommen. Lasst uns mit unseren Beiträgen dem Ausverkauf des Fußball die lange Nase zeigen. Lasst uns Vorbild sein für andere, die unsere Sehnsucht nach Fußball teilen.
Lasst uns anfangen, die Hafenstraße zurück zu holen!

Sorry

So, da sind dann mal die Pferde voll durch gegangen ;)
Aber im Ernst. Lasst uns einfach anfangen, auch wenn es im ganzen Projekt natürlich viel um Geld geht. Lasst uns diese Chance ergreifen, denn sie ist nicht einfach nur ein weiterer Beitrag, wie der zum Willi Lippens Platz oder zur Anzeigentafel, um dem Verein und uns einen Wunsch zu erfüllen.
Wir können einen neuen Weg beschreiten. Lasst es uns machen!

Nur der RWE !!
Eure FFA